PDFDruckenE-Mail

Seminar Heilmagnetismus

Aktualisiert (Mittwoch, den 21. Januar 2015 um 15:07 Uhr)

HEILMAGNETISMUS – die Kunst des geistigen Heilens durch Händeauflegen

Der Mensch ist ein dreieiniges Wesen, das sich danach sehnt, von seinen verschiedenen Leiden befreit zu werden. Er benötigt:

1. Heilung von körperlichen Krankheiten

2. Heilung von seelischen Krankheiten wie Mangel an Zielbewusstsein, Zufriedensein mit materiellen Dingen um nur einige zu nennen.

3. Heilung von psychischen oder geistigen Krankheiten wie Mangel an Selbstvertrauen und Initiative und Minderwertigkeitskomplexen, sowie schlechte Gewohnheiten.

In diesem Seminar geht es um die Grunderfordernis zum geistigen Heilen, wie praktische Anwendungen (Handtechniken) bei den verschiedensten Krankheiten. Dann die Gedankentherapie, bzw. das Aussenden von Gedanken; denn vor dem Aussenden von Gedanken muss der/die Behandelnde sein eigenes Denken, dass eine Krankheit vorhanden ist, beseitigen.Das ist deshalb notwendig, weil Gedanken, welche Krankheiten als vorhandene Tatsachen anerkennen, falls sie ausgesendet werden, Krankheit verursachen.

Heilmagnetismus  ist eine Form des Handauflegens, die sich die Kraft des Magnetismus zu eigen macht. So wie der Magnet Eisen anzieht, kann auch der menschliche Organismus, dessen Blut Eisen enthält, in alle Richtungen gelenkt werden - Menschen wirken aufeinander! Die Anwendung des Heilmagnetismus als Heilmittel geht ins Mittelalter zurück und wurde von Dr. Franz Anton Mesmer im 18. Jahrhundert wiederentdeckt.
Die Behandlung erfolgt durch Berührung, Auflegen der Hände oder geistige Kräfte und wird mit großem Erfolg bei den verschiedensten Krankheiten eingesetzt. Besonders erwähnenswert ist der Einsatz bei psychosomatischen und nervlichen Erkrankungen. Im Kurs stehen neben der Vermittlung des theoretischen Wissens die praktischen Übungen im Vordergrund. Lehrinhalte: Einführung in die Ausbildung zum Magnetiseur, Entstehung und Ursache der Krankheiten und Wesen des Leides, Diagnostik und Prognostik der okkulten Medizin, Behandlungsmethoden, Übersicht der magnetischen Erscheinungen, Bestimmung der magnetischen Grade (Halbschlaf, Somnabulismus, höheres Bewusstsein), Striche und deren Techniken, Wirkungen und Erscheinungen beim Magnetisieren, physische und psychische Eigenschaften des Magnetiseurs, Figieren der Gedanken, Anwendung und Herstellung von Verstärkern und Hilfsmitteln(magnetisiertes Wasser, Bäume, Baquet), Schlafwandeln, Somnabulismus, Halb- und Doppelschlaf

Auch Goethe und Schopenhauer bekannten sich zum Magnetismus: „Wer an die Tatsache des Magnetismus nicht glaubt, der ist nicht ungläubig, sondern unwissend zu nennen:


Termine:

24.4.-26.4.2015  Beginn: 10-17:30 Uhr täglich, am 26.4. von 10-15:30 Uhr

Schweiz: 3034 Murzelen/Bern

Beitrag: 400,-Sfr. oder 350,-€

Übernachtungsmöglichkeiten:

Wir bieten auch für max. 5 Teilnehmer Übernachtungsmöglichkeiten an. Verpflegung ist für alle Teilnehmer möglich.


Einfache Übernachtung im Atelier inkl. (Matratzen stehen zur Verfügung Schlafsäcke müssten mitgenommen werden) Verpflegung

(Frühstück, Mittagessen, Zvieri (Kaffee/Kuchen) )

für 60,-CHF/50,- € pro Tag


Nur Verpflegung 45,-CHF /38,-€ pro Tag

Externe Übernachtung möglich ca. 1,5 km von unserem  Zuhause entfernt in Illiswil siehe

majas-lodges.ch

Leitung: Arnd Klieme